Sie sind hier: Startseite

puppille Rettungsschrim

Deine Spende für den puppille Rettungsschirm!


Unser Konto lautet auf:
Verein zur Förderung von Theaterkultur
Raiffeisenbank Gleisdorf
IBAN: AT80 3810 3000 01035807
BIC: RZSTAT2G103

Vermerk: "puppille Rettungsschirm"

 

Wofür braucht puppille einen Rettungsschirm?

Der Verein zur Förderung von Theaterkultur, dessen Obrau ich seit 8 Jahren bin, versteht sich als Plattform für Theatervermittlung, -Förderung und -Veranstaltung. Corona mit all seinen Auswirkungen trifft neben vielen anderen, die Kleinkunstszene sehr hart. Veranstalter*innen sind verunsichert und wagen es nicht zu Planen und zu Veranstalten. Durch die bestehenden Verordnungen können Säle nur zur Hälfte gefüllt werden. (wir sind leider kein Flugzeug, da könnten alle nebeneinander sitzen!) Das schadet nicht nur der Energie der Veranstaltung, es macht die Kleinkunst... die vor Corona nicht einfach zu finanzieren war... jetzt unfinanzierbar! Wir haben nicht die öffentliche Hand, mit Ausfallshaftungen als Auffangnezt, wie große Häuser es (richtigerweise) haben.

Das Risiko des Einnahmenausfalls können wir als gemeinnütziger Verein nicht tragen. Wir arbeiten Ehrenamtlich und es gibt derzeit keine Maßnahmen, wie Fonds oder Förderungen, die das im nächsten Jahr abdecken werden.


Dies stellt uns vor eine schwierige Entscheidung! Festival Ja oder Nein!?

 

Warum muss gerade jetzt Kunst weiter stattfinden?

"earth without art is just eh"

Kunst ist ein "Grundnahrungsmittel der Seele" sagt man!
Wir leben, wachsen, transformieren mit und über Kunst! Und sie muss bunt und viefälltig in ihren Ausdruckmöglichkeiten bleiben!
Der Wald besteht nicht aus einigen dicken Bäumen, die Kleinkunst- und die freie Szene macht die Buntheit, Diversität und Lebendigkeit des Waldes aus.

Wir setzen uns gerade jetzt mit all unseren Kräften dafür ein, das Kunst und Kultur lebendig bleibt. Deshalb brauchen wir dieses Festival! Offene Begegnung und kreativer Austausch muss, auch bei Einhaltung aller Vorschriften, weiter möglich gemacht werden. In der aktuellen Situation ist es für Kunstschaffende und für das Publikum äußerst wichtig ein positives Signal zu setzen.

Wir haben uns also entschieden: Das 5. int. Figurentheaterfestival Gleisdorf -
vom 11. - 14. März 2021 mit einem etwas reduziertem Programm stattfinden zu lassen!

Bitte hilf uns das finanzielle Risiko für den Verein zu minimieren!


Was passiert mit deiner Spende?

Deine Spende fließt in einen AusfallshaftungsTopf auf unserem Konto!

Sollten wir für das kommende Festival 2021, glücklicherweise, keine Ausfallhaftung brauchen, bleibt dieser Topf - für genau diesen Zweck - für weitere KunstVeranstaltungen auf unserem Konto.

Sollten wir unser Konto irgendwann auflösen, wird dieses Geld an eine gemeinnützige Kulturinitiative gespendet!

Ich bedanke mich schon jetzt herzliche bei allen Unterstützern und stehe mit meinem Namen und meinem Wort als Obfrau des Verein für Förderung von Theaterkultur, für die zweckgebundene Verwendung dieser Gelder!

Elfriede Scharf

Was erwartet dich bei puppille 2021?

Ein geniales Puppenspielfreuerwerk!!

Mit insgesamt 28 Vorstellungen an 4 Festivaltagen, spielen 12 Ensembles aus dem In- und Ausland.
Unser aktuelles Programm bleibt hochkarätig und vielseitig! Geografisch haben wir diesmal, mit der Auswahl der Produktionen, einen „Nor-Ost-Schwerpunkt“ gesetzt.
Neben Österreich und Deutschland ist ein Ensembles aus Slowenien und eines aus Ungarn zu Gast in Gleisdorf.

Die Meisterin von „Fußtheater“ die dieses Genre erfunden hat, Anne Klinge DE, wird unseren Eröffnungsabend am 11.03.2021 und mehrere Kindervorstellungen in den darauffolgenden Tagen spielen. „Des Kaisers neue Kleider“ thematisch aktueller denn je!

Eine spezielle „Kasperlnacht“ für Erwachsene soll noch einmal die große Bedeutung vom Kasperl als Kulturgut, als politisches Theater für Erwachsene, das er über Jahrhunderte war, beleuchten.

Mit Michael Harzius „die Echse“ ist einer der zurzeit bekanntesten deutschen Puppenspieler und Puppen-Kabarettisten unser Samstagabend Highlight und auch der Schöpfer eines ganz eigenen Puppen-Stiels Matthias Kuchta, längst Liebling aller int. Festivals, wird uns die Ehre geben.

Die Produktion „somewhere else“ vom Figurentheater Ljubljana hat die Verbindung zwischen Videotechnik und Puppenspiel in Perfektion gebracht! Die tief berührende Fluchtgeschichte einer Erstklässlerin berührt Kinder wie Erwachsene gleicher Maßen! Ein ähnlich pressantes Thema: Arbeitsmigration aus dem Osten - zeigt das Grazer Mezzanintheater „Ein Päckchen für Santo“ kindgerecht auf berührend, lustvolle Weise.

Die Maskentheaterperformance der Wiener Regisseurin Alice Mortsch im Klostergartender, spielt sich thematisch mit der „FairWandlung“ der Gesellschaft. Wieviel Verantwortung muss jeder Einzelne in einer Demokratie übernehmen? Wo lassen wir uns lenken und führen? Und eine Vorstellung am Bauernmarkt bespielt wieder öffentlichen Raum. Diese beiden Vorstellungen sind für unsere Publikum gratis.

Wir wollen, wie gewohnt, das Publikum auf die Reise in die magische Welt des Puppenspiels mitnehmen. Wir bieten hochkarätiges Figurentheater und unsere Region soll damit um eine kulturelle Facette reicher werden.

 

Wichtige Infos